Neu in der Design-Abteilung: Ein Podest für Alvar Aalto

Werner Nett, Leiter der Restaurierung im MAKK, platziert die Liege von Alvar Aalto

Werner Nett, Leiter der Restaurierung, platziert die Objekte von Alvar Aalto mit einem Mitarbeiter.

In der Design-Abteilung wurde umgeräumt. Die Kuratorin Dr. Romana Breuer widmete im Bereich der 1930er Jahre ein Podest dem finnischen Architekten und Gestalter Alvar Aalto (1898-1976). Zu sehen sind nun neben seiner weltbekannten Glasvase „Savoy“ (1936) und dem Armlehnstuhl Mod. Nr. 31 (um 1935) auch erstmalig ein halbrunder Wandschrank (um 1930-32) für das Lungensanatorium Paimio und ein minimalistisches Bettsofa (1930). „Das Bettsofa ist viel schwerer als es aussieht. Nicht nur wegen der Stahlrohrkonstruktion, sondern auch wegen den nicht sichtbaren Metallfedern“, so der Leiter der Restaurierung Werner Nett.

Über die Stiftung Jablonka kamen sowohl der Wandschrank als auch die seltene Ausführung des Bettsofas 2014 ans MAKK. Dieser Typus des Bettsofas mit Standfüßen statt Kufen wurde nur wenige Jahre hergestellt. Die Rückenlehne lässt sich über einen leichtgängigen Mechanismus zurückklappen, so dass eine ebene Liegefläche entsteht.

Die zuvor auf diesem Podest ausgestellten Objekte des französischen Art Déco bilden nun im ersten Obergeschoss den Abschluss der historischen Sammlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *