Neu in der Designabteilung: Generico Chair

Der `Generico Chair´ von Marco Hemmerling und Ulrich Nether gehört ab sofort zum festen Bestand der Designausstellung des MAKK. Marco Hemmerling ließ es sich nicht nehmen, seinen Stuhl persönlich auszupacken und in die Ausstellung `Kunst und Design im Dialog´ zu tragen. Präsentiert wird er neben dem Lichtobjekt `Explosion´ des Künstlers Hans Kotter, ebenfalls eine Neuerwerbung. Beide Arbeiten sind von 2014.

Der Stuhl wurde erstmals 2014 in Ventura Lambrate im Rahmen des Salone del Mobile in Mailand präsentiert. Nach einem kurzen Gastspiel im MAKK im Herbst letzten Jahres sowie Ausstellungen im Lippischen Landesmuseum und an der Hochschule Detmold kehrt er nun als Dauerleihgabe ins MAKK zurück. Für Marco Hemmerling ist „Das Museum [ist] der richtige Ort für den Stuhl“, und plant bereits die nächste Exkursion mit Designstudierenden ins MAKK.

Weiterlesen

Neu in der Design-Abteilung: Ein Podest für Alvar Aalto

Werner Nett, Leiter der Restaurierung im MAKK, platziert die Liege von Alvar Aalto

Werner Nett, Leiter der Restaurierung, platziert die Objekte von Alvar Aalto mit einem Mitarbeiter.

In der Design-Abteilung wurde umgeräumt. Die Kuratorin Dr. Romana Breuer widmete im Bereich der 1930er Jahre ein Podest dem finnischen Architekten und Gestalter Alvar Aalto (1898-1976). Zu sehen sind nun neben seiner weltbekannten Glasvase „Savoy“ (1936) und dem Armlehnstuhl Mod. Nr. 31 (um 1935) auch erstmalig ein halbrunder Wandschrank (um 1930-32) für das Lungensanatorium Paimio und ein minimalistisches Bettsofa (1930). „Das Bettsofa ist viel schwerer als es aussieht. Nicht nur wegen der Stahlrohrkonstruktion, sondern auch wegen den nicht sichtbaren Metallfedern“, so der Leiter der Restaurierung Werner Nett.

Weiterlesen

Neuzugang im MAKK: `Explosion´ von Hans Kotter

Der Künstler Hans Kotter im MAKK

Die Design-Sammlung des MAKK hat seit gestern einen Neuzugang: Die lichtkinetische Arbeit `Explosion´ (2014) des deutschen Künstlers Hans Kotter. Der in Mühldorf am Inn geborene Künstler studierte in New York und hat sich mit fotografischen Arbeiten, Konzeptkunst, Installationen und Lichtkunst in zahlreichen internationalen Ausstellungen einen Namen gemacht. In seinen minimalistischen Lichtobjekte führt er diese Erfahrungen zusammen in eine Auseinandersetzung mit Raum, Licht und Farbe.

Weiterlesen

Einblicke in die Ausstellung „SYSTEM DESIGN“

MONTANA Einrichtungssystem „CO16“

Montana_Tablet-Montana1_Tablet-Montana2_Tablet-Montana3_Tablet-Montana4_Tablet-Montana5

© Montana Møbler

Montana ist ein System, das aus 42 Grundmodulen in 4 Tiefen und 49 Farben und Oberflächen besteht. Die Module können unendlich kombiniert werden und, wenn neue Bedürfnisse entstehen, wieder neu zusammengestellt werden. Die Abmessungen der einzelnen Module basieren auf
den Formaten der DIN 476.

Weiterlesen

René Spitz über die Ausstellung SYSTEM DESIGN

Dr. René Spitz, Kurator der Sonderausstellung „SYSTEM DESIGN. Über 100 Jahre Chaos im Alltag“, spricht in diesem Video über das Konzept, das hinter der Ausstellung steht. Neben einer allgemeinen Einführung in das Thema Systemdesign geht er auf einzelne Exponate wie auch die erzählerische Struktur der Ausstellungs-Szenographie ein.

Weiterlesen

SYSTEM DESIGN: Fotografische Dokumentation

Fotografin

Vergangenen Montag wurde die Sonderausstellung „SYSTEM DESIGN. Über 100 Jahre Chaos im Alltag“ für das Rheinische Bildarchiv Köln (RBA) fotografiert. Marion Mennicken, Fotografin des RBA, hat vor fast 30 Jahren von ihrem Vorgänger das Museum für Angewandte Kunst als ihr „Haupthaus“ übernommen. Seitdem dokumentiert sie alle Ausstellungen und Neuzugänge des MAKK, ist aber darüber hinaus auch in anderen städtischen Kölner Museen im Einsatz. Die Ausstellungen werden in der Regel montags abgelichtet, da das Museum geschlossen ist und kein Publikumsverkehr herrscht. Nichts soll ablenken von den Exponaten und der Szenographie: Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven, ohne Blitzlicht oder Lampen, so dass auch die Lichtsetzung dokumentiert werden kann. Archivfotografie hat schließlich System. Weiterlesen