RADIO Zeit. Röhrengeräte, Design-Ikonen, Internetradio

Romana-Breuer-Radiozeit

Dr. Romana Breuer ist Kuratorin der MAKK-Ausstellung RADIO Zeit.

Es ist soweit: Bis zum 5. Juni 2016 kann die große Radiodesign-Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst Köln bewundert werden. Dr. Romana Breuer, seit 2014 Kuratorin für Bildende Kunst, Design, Graphik und Plakat des MAKK, kuratierte mit „RADIO Zeit“ ihre erste eigene Ausstellung. Was der Anlass für die Ausstellung war, welche Highlights zu sehen sind und wie sie präsentiert werden, erzählt Romana Breuer:

„Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) besitzt mit insgesamt über 230 Radios und Kombinationsanlagen eine der umfangreichsten Sammlungen dieser Art in Deutschland. Seit den 1970er Jahren wurden gezielt bedeutende Entwürfe des Produktdesigns in diesem Themenschwerpunkt gesammelt und konnten durch Stiftungen ergänzt. Dabei lag das Hauptaugenmerk stets auf der Qualität des Entwurfs. Durch die mit rund 190 Geräten überaus großzügige Stiftung von Prof. Dr. Richard G. Winkler konnte der Bestand erweitert und um einen in Europa einzigartigen Schwerpunkt US-amerikanischer Radiogeräte der 1920er bis 1950er Jahre ergänzt werden. Die Apparate zählen zu den Höhepunkten des ‚Goldenen Zeitalters‘ des Radiodesigns.

Diese großartige Sammlung bietet den Anlass, das Thema „Radio“ von seinen Anfängen bis heute zu verfolgen und eine Gesamtschau der Entwicklung des Radiodesigns zu präsentieren. 2016 ist es 120 Jahre her, dass die ersten Worte an eine Empfangsstation gesendet werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt war das Aussehen des Gehäuses noch vollkommen offen. Die Ausstellung setzt daher in den 1920er Jahren an, als sich die ersten Formen herauskristallisierten. Sie zeichnet die Geschichte des Radiodesigns bis heute in 20 Kapiteln nach und verfolgt dabei die spannende Fragestellung, ob und in welchem Maße es zu einer Kanonisierung des Radiogehäuses gekommen ist.

Gewidmet haben sich dieser Frage international renommierte Designer wie Norman Bel Geddes, Mario Bellini, Marc Berthier, Achille & Pier Giacomo Castiglioni, Wells Coates, Ray & Charles Eames, Fritz Eichler, Hartmut Esslinger, Michael Graves, Hans Gugelot, Herbert Hirche, Jacob Jensen, Clarence Karstadt, Walter Maria Kersting, David Lewis, Raymond Loewy, Dietrich Lubs, Verner Panton, Dieter Rams, Richard Sapper, Philippe Starck, Walter Dorwin Teague und Marco Zanuso. Der Überblick setzt mit Rauminszenierungen und Hörstationen Akzente und gibt überdies Einblicke in das Schaffen einzelner Designer. Es werden rund 200 Exponate aus eigenen Beständen präsentiert (Radios, Anlagen, Mobiliar und Bildende Kunst), ergänzt durch 50 Leihgaben sowie 15 historische Fotografien aus dem Archiv des Westdeutschen Rundfunks.“

Die Ausstellung „RADIO Zeit“ Röhrengeräte, Design-Ikonen, Internetradio ist bis 5. Juni 2016 im Makk zu sehen. Mehr Infos und Termine auf der MAKK-Web…

One thought on “RADIO Zeit. Röhrengeräte, Design-Ikonen, Internetradio

  1. Hey,
    sehr schöner Blogeintrag!
    Ich persönlich finde das Thema Radio sehr interessant, das Radio hat einfach eine Wahnsinns Entwicklung hingelegt!
    Ich hätte diese Ausstellung zwar sehr interessant gefunden, ist aber nun leider schon bisschen her… Naja vielleicht nächstes Jahr 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.