Ray und Charles Eames: Rocker Arm Chair

Das Leben und Wirken von Ray und Charles Eames fasziniert Sabine

Der Rocker Arm Chair in Pink (1948) von Ray und Charles Eames ist ein Lieblingsstück von Sabine Meinecke.

Ray und Charles Eames, Designerpaar aus Amerika, haben Ikonen der Designgeschichte geschaffen. Auf der ganzen Welt begegnen uns heute Eames-Möbel und Objekte in Büros, Wohnungen, Restaurant, Flughäfen und in Museen. Sabine Meinecke ist Eames-Fan und bietet ehrenamtliches Mitglied des Arbeitskreis des MAKK Führungen zum großen Werk des Ehepaars Ray und Charles Eames an. „In den fast 40 Jahren gemeinsamer Arbeit brachten beide ihre Begabungen ein – und zwar mit unterschiedlichsten Themen. Ray Eames (1912-1988) hatte den ästhetischen Blick als Künstlerin. Ihr Raum- und Farbgefühl war ebenso bedeutend wie der von Charles Eames (1907-1978) als Architekt. Als Dekorateurin bin ich auch von ihrer werbetechnischen Seite fasziniert. Sie waren Meister der Kommunikation und Demonstration. Über 100 Filme entstanden, Ausstellungen zu unterschiedlichsten Design-Themen, Schaufensterentwürfe, Verkaufsräume, Werbefotos, Spielzeuge und natürlich Möbel.

Angepasst an das neue Lebensgefühl Amerikas sollten Möbel leicht, transportabel, farbig und kostengünstig sein. Die Möbel sollten für die breite Masse erschwinglich sein. Dies wurde durch industrielle Fertigung und Nutzung von günstigen Materialien erreicht. Ein weiteres Ziel: die Möbel sollten ebenso schön wie intelligent den hohen Anforderungen entsprechen: lässig, funktional und bequem durch den Einfluss ergonomischer Gesichtspunkte. Nach dem Erfolg der Stühle und Möbel aus Schichtholz entwickelten sie das erste Sitzmöbel aus Fiberglas, eine Verbindung aus flüssigem Kunststoff und Glasfasern. Der erste einteilige Schalensitz war geboren.

Mein besonderes Lieblingsstück ist der `Rocker Arm Chair´ von 1948. Wie bei den Schichtholzstühlen wurden Schale und Gestell durch Gummipuffer, sogenannte Shok Mounts, flexible verbunden. Dabei konnten Kunden ein individuelles Modell zusammenstellen: verschiedene Farben und sechs verschiedene Untergestelle standen zur Auswahl. Auch Gestelle mit vier Füssen aus Holz oder Rundstahl waren bestellbar sowie aus Aluminiumguss mit Laufrollen für Barhocker oder Kinderstühle. Im MAKK zu sehen ist der Rocker Arm Chair mit Kufen als Schaukelstuhl.‟ Mehr Infos über Charles und Ray Eames erhalten Sie hier…

Eames-Kollage

Eames-Kollage, gestaltet von Sabine Meinecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.