LOOK! Modedesigner von A bis Z: ein echter Hingucker

Textilrestauratorin Katharina Sossou bereitet die Präsentation der Mode von Emilio Pucci vor.

Textilrestauratorin Katharina Sossou bereitet die Präsentation der Mode-Objekte von Emilio Pucci vor.

Am Abend des 18. September eröffnet im MAKK die farbenprächtige Ausstellung `LOOK! Modedesigner von A bis Z´. Zur Zeit laufen die Vorbereitungen in den Ausstellungsräumen im zweiten Obergeschoss. „Die Präsentation verlangt viel Kreativität und Einsatz“, berichtet die Textilrestauratorin Elke Beck. Zusammen mit ihrer Kollegin Katharina Sossou stellte sie die Figurinen in Handarbeit aus konservatorisch unbedenklichen Materialien her. Aufwendig wird jedes Kleidungsstück darauf montiert. Auch die Holzvitrinen wurden eigens für die Ausstellung produziert. Sie ermöglichen eine Rundumsicht und eine große Nähe der Ausstellungsstücke zum Besucher.

Vor dunklen und goldfarbenen Hintergründen treten Farben und Texturen der Mode-Objekte besonders hervor und erzeugen eine Atmosphäre von Exklusivität. „Wie in einem Spiegelkabinett kann sich der Besucher zwischen den Vitrinen bewegen und die facettenreiche Modewelt der letzten fünfzig Jahre in einer bunten Bilderfolge vorbeiziehen lassen“, begeistert sich die Kuratorin Dr. Patricia Brattig. Es handelt sich jedoch nicht um eine streng chronologische Präsentation. „Wir haben uns für das Zufallsprinzip entschieden, das durch einen alphabetischen Aufbau nach Designernamen und Labels entsteht. Dadurch soll die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt und die ästhetische Qualität der Mode gelenkt und der Vergleich zwischen unterschiedlichen Designern ermöglicht werden“, erläutert Dr. Brattig. So beginnt die Folge von Entwürfen, Kollektionsteilen, Prêt-à-porter-Mode und Accessoires bei Aigner und endet mit Zadig & Voltaire

„Analog zur facettenreichen Ausstellung haben wir ein vielseitiges Begleitprogramm aufgestellt, mit zum Teil völlig neuen Formaten“, berichtet Museumspädagogin Dr. Andrea Imig. „Dazu gehören neben den öffentlichen Führungen und dem Kinderprogramm, ein Fashion-Markt mit jungen Modedesignern, eine Filmreihe und ein Thementag mit Vorträgen von Modehistorikerinnen. Neu ist die Idee einer offenen Sonntagswerkstatt, in der Familien gemeinsam kreativ werden.“

Wussten Sie es? Die Sammlung historischer und zeitgenössischer Mode des MAKK gehört zu den bedeutenden Sammlungen dieser Art in Deutschland. Sie wird aus konservatorischen Gründen in wechselnden Sonderausstellungen präsentiert. Die kommende Ausstellung LOOK! Modedesigner von A bis Z zeigt eine Auswahl der wichtigsten Neuerwerbungen aus den vergangenen Jahren. Zur Ausstellung `LOOK! Modedesigner von A bis Z´ erschien ein zweisprachiger Katalog, in dem die einzelnen Ausstellungsstücke und ihre Schöpfer vorgestellt werden. Mehr Information auf der Web des MAKK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *