Neuzugang im MAKK: `Explosion´ von Hans Kotter

Der Künstler Hans Kotter im MAKK

Die Design-Sammlung des MAKK hat seit gestern einen Neuzugang: Die lichtkinetische Arbeit `Explosion´ (2014) des deutschen Künstlers Hans Kotter. Der in Mühldorf am Inn geborene Künstler studierte in New York und hat sich mit fotografischen Arbeiten, Konzeptkunst, Installationen und Lichtkunst in zahlreichen internationalen Ausstellungen einen Namen gemacht. In seinen minimalistischen Lichtobjekte führt er diese Erfahrungen zusammen in eine Auseinandersetzung mit Raum, Licht und Farbe.

Weiterlesen

SYSTEM DESIGN: Fotografische Dokumentation

Fotografin

Vergangenen Montag wurde die Sonderausstellung „SYSTEM DESIGN. Über 100 Jahre Chaos im Alltag“ für das Rheinische Bildarchiv Köln (RBA) fotografiert. Marion Mennicken, Fotografin des RBA, hat vor fast 30 Jahren von ihrem Vorgänger das Museum für Angewandte Kunst als ihr „Haupthaus“ übernommen. Seitdem dokumentiert sie alle Ausstellungen und Neuzugänge des MAKK, ist aber darüber hinaus auch in anderen städtischen Kölner Museen im Einsatz. Die Ausstellungen werden in der Regel montags abgelichtet, da das Museum geschlossen ist und kein Publikumsverkehr herrscht. Nichts soll ablenken von den Exponaten und der Szenographie: Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven, ohne Blitzlicht oder Lampen, so dass auch die Lichtsetzung dokumentiert werden kann. Archivfotografie hat schließlich System. Wer mehr über das Rheinische Bildarchiv Köln erfahren möchte, klicke hier.

SYSTEM DESIGN: NCS Farbsystem in Vorbereitung

NCS Farbfolien werden aufgehängt

Das Natural Color System (NCS) ist ein standardisiertes Farbsystem, das auf dem menschlichen Farbempfinden beruht. In der MAKK-Sonderausstellung `SYSTEM DESIGN. Über 100 Jahre Chaos im Alltag´ kann die Farbenvielfalt als 3-D Installation bewundert werden. Dafür wurden von fleißigen Händen kleine rechteckige NCS-Farbverläufe auf durchsichtige PVC-Folien geklebt und an einem Stahlkranz im Ausstellungsraum aufgehängt. Initiatorin Anke Landsberg plante die gesamte Ausstellungsarchitektur inklusive Leitsystem. Mehr Informationen zur Sonderausstellung `SYSTEM DESIGN. Über 100 Jahre Chaos im Alltag´ (bis 7. Juni 2015) finden Sie hier…

SYSTEM DESIGN: Montage in Vorbereitung

Dirk Ferlmann

Dirk Ferlmann und sein Team legen für die Sonderausstellung SYSTEM DESIGN Hand an. Der Kölner Diplom-Restaurator rahmt die einzelnen Blätter aus den `Richtlinien und Normen für die Olympischen Spiele´. Für die Olympischen Spiele 1972 in München entwickelte Otl Aicher ein einheitliches Erscheinungsbild, von Piktogrammen über Plakate bis zu Logos.

Weiterlesen

Ausstellung SYSTEM DESIGN: Wandbild in Vorbereitung

Oliver Scheible, Zeichner aus Köln im MAKK

Blick hinter die Museumskulissen: Oliver Scheibler zeichnet das große Wandbild für die Sonderausstellung `System Design – über 100 Jahre Chaos im Alltag´, die am 20. Januar 2015 beginnt. Der Kommunikations-Designer näherte sich über drei Monate der Idee des Systemdesigns. Seine Entwürfe spiegeln ein paar der gezeigten Exponate auf die 7,5 x 12 Meter lange Wand. Holzpuzzle verwachsen mit Lego-Steinen und Fischertechnik; das Proportionssystem `Modulor´ von Le Corbusier greift zu den Ringen der Olympischen Spiele. Eins ist offensichtlich. Scheibler suchte nach Gemeinsamkeiten: Utopische Gedanken in Richtung Weltverbesserung sind das Ergebnis.

Weiterlesen