Mein Favorit: der Webteppich von Pae White

Jana Seuffert 17 vor dem Wandteppich

Jana Seuffert vor dem Wandteppich von Pae White.

Unsere Projektwoche im Museum MAKK hat mir ausgezeichnet gut gefallen. Insbesondere die Führung durch die Design Abteilung war eine Inspiration, öfters dieses Museum zu besuchen, um neue Ausstellungen kennenzulernen. Wir haben viel Neues kennnengelernt und vor allem auch, wie schwer es ist einzelne Möbel zu restaurieren. Auch haben wir einen Einblick in die verschiedenen Berufe in einem Museum bekommen.

Genial war für mich dieser Teppich, der in der großen Halle im Eingangsbereich hängt. Er sieht von weitem aus wie zusammen geknuddelte Alufolie, ist jedoch aus Stoff. Dieser wurde hervorragend in Szene gesetzt, indem er als einzelnes Kunstwerk an einer weißen Wand seinen Platz hat.

Seit 2011 ist das Kunstwerk im MAKK: der Webteppich von Pae White.

Seit 2011 ist das Kunstwerk im MAKK: der Webteppich von Pae White.

Der rund acht mal drei Meter großer Webteppich der amerikanischen Künstlerin Pae White hat seinen Platz im Museum für Angewandte Kunst Köln gefunden. Der anspruchsvolle Entwurf wurde von der belgischen Firma `Flanders Tapestries´ adäquat umgesetzt. Der Wandteppich besticht aus größerer Entfernung betrachtet ebenso wie in extremer Nahsicht. Durch ein eigens angebrachtes Fernrohr kann die Webarbeit heran gezoomt werden und offenbart so ihre überaus reizvolle Binnenstruktur.

White, die sich seit ihrer Studienzeit am Art Center College of Design in Pasadena interdisziplinär mit Bildender Kunst, Design und Grafik auseinander gesetzt hat, arbeitet seit 2006 an ihrer Werkgruppe monumentaler Wandteppiche. Das überaus repräsentative Werk im Museum für Angewandte Kunst Köln entstand 2007. Das kostbare Gewebe wurde anlässlich der Art Cologne 2010 von den Freunden der ART COLOGNE e.V. erworben und steht dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung.

Gepostet von FWG-Gymnasiastin Jana Seuffert (17).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.